July 16, 2018

(only German)

Ministerpräsident Markus Söder unterzeichnet Waldpakt

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder wird am kommenden Mittwoch, 18. Juli, auf der INTERFORST 2018, Internationale Leitmesse für Forstwirtschaft und Forsttechnik, den so genannten Waldpakt unterzeichnen. Anlass ist die 100-Jahr-Feier des Bayerischen Waldbesitzerverbandes. Die INTERFORST findet vom 18. bis 22. Juli auf dem Münchner Messegelände statt.

Der Ministerpräsident wird am späten Nachmittag um 18 Uhr im Bierzelt auf dem Freigelände der INTERFORST erwartet. Dort wird er vor rund 1.000 Waldbesitzern den „Waldpakt“ unterzeichnen, eine „Erklärung zur Stärkung der Bayerischen Forstwirtschaft und des ländlichen Raumes - Zukunft für Bayerns Wälder “ Mitunterzeichner sind Forstministerin Michaela Kaniber, der Präsident des Bayerischen Waldbesitzerverbandes, Josef Ziegler, der Präsident des Bayerischen Bauernverbandes, Walter Heidl, Bürgermeister Josef Mend aus Iphofen für den Bayerischen Städtetag und den Bayerischen Gemeindetag sowie Albrecht Fürst zu Oettingen-Spielberg als Vorsitzender der Familienbetriebe Land und Forst in Bayern.

Hintergrund des Waldpakts: Privatwald aller Größenklassen, Kommunalwald der Städte und Gemeinden und der Wald der Bayerischen Staatsforsten haben gemeinsame Grundsätze für die Forstwirtschaft in Bayern entwickelt. Laut Bayerischen Waldbesitzerverband bekennen sie sich zur Weiterentwicklung einer multifunktionalen Forstwirtschaft auf der gesamten Fläche sowie zur Artenvielfalt im Wald bei gleichzeitiger nachhaltiger Bewirtschaftung. Einen Schwerpunkt der Erklärung bildet die Stärkung der Forstwirtschaftlichen Zusammenschlüsse, die das Bindeglied zum vielfach kleinstrukturierten Waldbesitz sind. Teil der Erklärung ist aber auch eine Fortbildungs- und Forschungsoffensive mit dem Ziel, die Bayerischen Wälder fit zu machen für die Klimaveränderungen. Darüber hinaus findet sich in der Erklärung ein Bekenntnis zu regionalem „Holz aus Bayerns Wäldern“ mit kurzen Transportwegen und hohen nachhaltigen Verwendungsmöglichkeiten als Roh- und Baustoff, Energieträger oder Grundstoff der Bioökonomie.

Am Morgen um 8:45 Uhr wird die INTERFORST 2018 im Eingang Ost des Münchner Messegeländes von Michaela Kaniber, bayerische Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, eröffnet. Ihr zur Seite stehen Dipl. Ing. Joseph Plank, Generalsekretär im österreichischen Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus sowie Dr. Reinhard Pfeiffer, stellv. Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München. Die Eröffnungszeremonie erfolgt in Form eines „Ribbon Cuttings“, wobei in diesem Fall kein Band, sondern ein Ast mit Gartenscheren durchschnitten wird.