INTERFORST 2018 – Innovationen für Forst und Technologie


Übersicht des Freigeländes der INTERFORS

Forstwirtschaft findet längst nicht mehr nur im Wald statt. Als moderner Wirtschaftsfaktor wird sie von Innovationsdenken, technischen Neuentwicklungen sowie durch das Zusammenspiel von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik bestimmt – und das im internationalen Kontext.

Über die Jahre hat sich die INTERFORST in der Messemetropole München als internationale Leitmesse für Forstwirtschaft und Forsttechnik etabliert. Im Vier-Jahres-Turnus präsentiert die INTERFORST zukunftsweisende Lösungen für den großen Themenbereich von Holz und Forst.

Was die INTERFORST unverwechselbar macht

  • Innovationsplattform: Forstwirtschaftliche Neuheiten und Trends entlang der gesamten Wertschöpfungskette
  • Leitmessecharakter: Präsenz von Branchengrößen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik
  • Internationalität: Anbindung an das globale Vertriebsnetz der Messe München zur Erschließung neuer Märkte
  • Funktionalität: Exzellente Infrastruktur eines der modernsten und nachhaltigsten Messegelände weltweit
  • Standortvorteile: Zentrale Lage der Wirtschaftsmetropole München mit optimaler internationaler Anbindung

Die Fakten sprechen für sich

  • 75.000 Quadratmeter mit Innovationen und den neuesten Produkten der Forstbranche.

  • 453 INTERFORST Aussteller – 293 nationale und 160 internationale Unternehmen.

  • 50.000 Fachbesucher, rund 1.000 mehr als 2014.